Aktuelle Publikation

Cover-Seumel-vorn Kopie

Rezension von Georg Peez in BDK-Mitteilungen 4/15

Rezension von Tobias Thuge in KUNST + UNTERRICHT 401-402/ 2016

PERFORMATIVE KREATIVITÄT.  ANREGEN – FÖRDERN – BEWERTEN

Wenn sich kreative Impulse, Kräfte und Strategien deutlich auf die Ausführung und den gestaltenden Vollzug einer HANDLUNG beziehen, ist performativ ausgerichtete Kreativität gemeint.

Handlungen im performativen Sinne, die bewusst ausgeführt und vornehmlich visuell wahrgenommen werden, können als künstlerische BILDER mittels klassischer und spezifischer Gestaltungselemente wirken. 

Der systematisch ausgearbeitete LEITFADEN zur Begründung und Vermittlung performativer Prinzipien zeigt mit konstruktiven Vorschlägen und zahlreichen Beispielen, wie im unterrichtlichen und außerunterrichtlichen Kontext die Bildsprache der gestalteten Handlung gelehrt und erlernt werden kann. Impulse, Übungen, Kriterienkataloge und methodische Hinweise für die Planung, Realisierung und Beurteilung von performativen Sequenzen verfolgen das Anliegen, Performancelehre theoretisch fundiert und methodisch strukturiert zu praktizieren.

Erschienen im Juli 2015 im kopaed-Verlag, Reihe KREAplus der Mehlhorn-Stiftung

Fragen, Hinweise und Kommentare nehme ich interessiert entgegen!

 

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>